Bernd Dühlmeier / Uwe Sandfuchs (Hrsg.)

100 Jahre Grundschule

Geschichte − aktuelle Entwicklungen − Perspektiven

In den Schulartikeln der Weimarer Reichsverfassung vom August 1919 wird eine für alle Kinder gemeinsame Grundschule gefordert und das Grundschulgesetz vom April 1920 leitet die Realisierung dieser Forderung ein.
Erstmals haben Schulfragen Verfassungsrang und das vom Reichstag verabschiedete Grundschulgesetz ist bis heute das einzige von einem nationalen deutschen Parlament beschlossene Schulgesetz. Es markiert den Beginn der Entwicklung des modernen Schulsystems im 20. Jahrhundert.
Dieser Sammelband zeichnet diese Entwicklung nach. Er zeigt zudem den gegenwärtigen Stand sowie die Perspektiven von Theorie und Praxis der Grundschularbeit auf.
18 Beiträge befassen sich mit
• den Funktionen der Grundschule im Bildungssystem,
• ihren erzieherischen Aufgaben,
• den spezifischen Inhalten und Zielen grundlegender Bildung, z.B. Schriftspracherwerb, literarischer Unterricht, Mathematik und Sachunterricht,
• den Methoden altersgemäßen Lehrens und Lernens,
• der Differenzierung und Förderorientierung sowie
• der Professionalisierung der Lehrkräfte an Grundschulen.
Cover kaufen Kaufen
2019. 288 Seiten, kartoniert
ISBN 978-3-7815-2348-7
21,90 EUR
Dieses Buch ist als eBook erhältlich:
ISBN 9783781557864
16,90 EUR

eBook kaufen eBook kaufen

„Uwe Sandfuchs und Bernd Dühlmeier ist aber nicht nur ein Buch von bildungspolitischer Bedeutung gelungen,
sondern auch ein spannender Begleiter durch verschiedene Fachdidaktiken und pädagogische Themen,
ihre Traditionen, Brüche und Entwicklungslinien. (…)
Die Grundschule in Deutschland steht vor essenziellen Herausforderungen – und die Verantwortlichen
tun gut daran, ihr geschichtliches Schatzhaus zu nutzen, um alte Fehler nicht in neuem Gewand weiterzuführen.
Uwe Sandfuchs und Bernd Dühlmeier bieten einen Spiegel für eine reflektierte Entwicklung nach vorne."

Lüpkes, Julia: Aus der Vergangenheit lernen. In: Grundschule 3-2020, S.51