Verlagsprogramm / Schulpädagogik / LehrerInnenbildung / Studien zur Professionsforschung und Lehrerbildung
Melanie Fabel-Lamla / Katharina Kunze / Anna Moldenhauer / Kerstin Rabenstein (Hrsg.)

Kasuistik - Lehrer*innenbildung - Inklusion

Empirische und theoretische Verhältnisbestimmungen

In Diskursen um die Professionalisierung von Lehrer*innen für inklusive Schulen erfahren kasuistische Ansätze in der Lehrer*innenbildung neue Konjunktur. Der Band fragt, in welchem Verhältnis Kasuistik, Lehrer*innenbildung und Inklusion stehen (können).
Im ersten Teil werden grundsätzliche Fragen kasuistischer Lehre aufgegriffen und Konzeptualisierungen verschiedener Ansätze der Kasuistik für eine inklusionsorientierte Lehrer*innenbildung diskutiert.
Im zweiten Teil werden empirische Untersuchungen zum Vollzug in kasuistischen Veranstaltungen der Lehrer*innenbildung vorgestellt und theoriebezogen diskutiert.
Im dritten Teil werden Studien vorgestellt, die mit unterschiedlichen Datensorten die Erträge kasuistischer Lehre untersuchen.
Insgesamt diskutiert der Band, wie kasuistische Lehre weiterentwickelt und erforscht werden kann und welchen Beitrag sie zur Professionalisierung (inklusionsorientierten) pädagogischen Handelns leistet bzw. leisten könnte.
Studien zur Professionsforschung und Lehrerbildung
Herausgegeben von Till-Sebastian Idel, Manuela Keller-Schneider,
Katharina Kunze und Christian Reintjes
Cover kaufen Kaufen
2020. 311 Seiten, kartoniert
ISBN 978-3-7815-2369-2
21,90 EUR
Dieses Buch ist als eBook erhältlich:
ISBN 978-3-7815-5808-3
16,90 EUR

eBook kaufen eBook kaufen