Verlagsprogramm / Klinkhardt forschung / Allgemeine Pädagogik – Geschichte
Sigrid Blömeke

Universität und Lehrerausbildung

Im Zuge der Diskussion um die Qualität von Schule ist auch die Ausbildung der Lehrerinnen und Lehrer (wieder) verstärkt in den Blick gekommen. Vor allem die erste - universitäre - Phase steht in der Kritik, indem von ihr immer stärker die Vermittlung von Berufsfertigkeiten gefordert wird. Um die Innovationschance, die in dieser Diskussion liegt, für eine Weiterentwicklung der Lehrerausbildung zu nutzen, ohne dass notwendige Prinzipien und Inhalte aus dem Blick geraten, wird in der vorliegenden Veröffentlichung geklärt, was Lehrerausbildung strukturell und inhaltlich leisten muss. Die Autorin nimmt drei unterschiedliche Perspektiven ein, die in der wissenschaftlichen Diskussion bisher nicht hinreichend differenziert werden und deren Verhältnis untereinander daher bislang auch nicht angemessen geklärt werden konnte: Sie geht der historischen Entwicklung und den systematischen Merkmalen des Lehrerberufs sowie dem Prozess des Erwerbs professioneller Kompetenz als Ziel der Lehrerausbildung nach. Sie setzt sich mit der Frage der Universität als Ort des Lehramtsstudiums, ihrer historischen Entwicklung, ihren systematischen Merkmalen und ihrer sozialen Funktion auseinander. Sie untersucht schließlich die didaktisch-methodische Gestaltung der Ausbildung als Lehr-Lernprozess. Diese Zugänge werden in ein Modell universitärer Lehrerausbildung integriert und weiterentwickelt, indem der Zusammenhang der unterschiedlichen Perspektiven geklärt wird. Aus dem Modell werden schließlich Kriterien zur Gestaltung des Lehramtsstudiums abgeleitet.
Cover kaufen Kaufen
2002. 186 Seiten, kartoniert
ISBN 978-3-7815-1186-6
27,00 EUR