Verlagsprogramm / Klinkhardt UTB / Schulpädagogik
Julia Kriesche / Joachim Kahlert

Lehrer werden mit Methode

„Wie werde ich eine gute Lehrerin, wie werde ich ein guter Lehrer?“ „Sind meine Vorstellungen realistisch?“ „Passt das zu mir?“ „Schaffe ich das?“

In allen Phasen der Lehrerbildung tragen Beratung, die Auseinandersetzung mit zentralen Anforderungen des Lehrerberufs und die Reflexion der persönlichen Entwicklung auf Grundlage fundierten Wissens und tragfähiger Theorien zur Professionalisierung bei.
Dieses multimediale Arbeitsbuch bietet dafür sowohl Lehrenden als auch Studierenden Unterstützung: Es enthält konkrete und sofort umsetzbare Empfehlungen, Methodentipps, exemplarische Fragestellungen, Arbeitsanregungen und Vorschläge für Seminare, Vorlesungen,
Fortbildungsveranstaltungen sowie Trainings.

Alle Arbeitsmaterialien – Kopiervorlagen, Kurz- und Interviewfilme und Methoden – sind digital verfügbar, direkt einsatzbereit und frei zugänglich unter: www.lehrer-werden-mit-methode.de
Cover kaufen Kaufen
2019. 302 Seiten, kartoniert
ISBN 978-3-8252-4753-9
24,99 EUR

„Gestern habe ich das Buch mit dem Hinweis auf die ergänzende Microsite erhalten. Ich muss wirklich sagen, dies ist das hilfreichste Buch seit langem! Im nächsten Semester werde ich ein Seminar im Professionsmodul anbieten und habe gleich gesehen, was ich alles direkt einsetzen kann. Wenn wir von diesen Büchern noch ein paar mehr hätten, käme die wissenschafts- und professionsbasierte Lehrerbildung erheblich voran. Die Microsite ist ausgesprochen übersichtlich und gut strukturiert. Auch die kommentierte Literaturliste finde ich sehr hilfreich, mit allem können Studierende auch wunderbar Seminargestaltungen vorbereiten.“

Prof. Dr. Susanne Miller, Universität Bielefeld


„Das Buch hat mich auf zweifache Weise fasziniert: Zum einen lädt der Band einfach zum Schmökern ein, da mir aus meiner Tätigkeit als Lehrkraft die Module sehr sinnfällig erscheinen und die Bausteine sich absolut an die (eben vielfältigen) Aufgaben von Lehrkräften praxisnah orientieren. Dabei ist der Link hin zur Wissenschaft durch die sorgfältig ausgewählten Materialen mehr als geglückt.“

Prof. Dr. Ralph Dreher, Universität Siegen