Andreas Oberdorf (Hrsg.)

Digital Turn und Historische Bildungsforschung

Bestandsaufnahme und Forschungsperspektiven

Historische Bildungsforschung hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einem Forschungs- und Arbeitsgebiet entwickelt, das in seinen Themen, Methoden und theoretischen Bezügen vielseitig aufgestellt und interdisziplinär anschlussfähig ist. Auch Methoden, Arbeitstechniken und Tools der Digital Humanities, die viele Bereiche der Geistes- und Kulturwissenschaften heute beeinflussen, finden dort bereits in vielfältiger Weise Anwendung.

Dies zeigt der vorliegende Band anhand konkreter Beispiele aus aktuellen Forschungsprojekten und Arbeitsgruppen mit Bezug zur historischen Bildungsforschung. Die Beiträge geben Anwendungsbeispiele für ausgewählte digitale Werkzeuge und Forschungsmethoden und stellen forschungspraktische wie auch epistemologische Fragen zur Diskussion.
Cover kaufen Kaufen
2022. 232 Seiten, kartoniert
ISBN 978-3-7815-2517-7
21,90 EUR
Dieses Buch ist als eBook erhältlich:
ISBN 978-3-7815-5952-3
0,00 EUR

eBook kaufen eBook kaufen

Die Open Access-Ausgabe dieses Titels wurde aus Mitteln des Instituts für Erziehungswissenschaft der Universität Münster ermöglicht.

Der Titel steht hier zum freien Download zur Verfügung