Verlagsprogramm / P√§dagogik / Studium und Gesamtdarstellungen
Franzjörg Baumgart (Hrsg.)

Entwicklungs- und Lerntheorien

Erläuterungen, Texte, Arbeitsaufgaben

Es kann also niemand sich f√ľr praktisch bewandert in einer Wissenschaft ausgeben und doch die Theorie verachten, ohne sich blo√ü zu geben, da√ü er in seinem Fache ein Ignorant sei. (Kant)
P√§dagogisches Wissen und Handeln st√ľtzt sich ‚Äď bewu√üt oder unbewu√üt ‚Äď auf psychologische Annahmen √ľber die Bedingungen menschlichen Lernens und menschlicher Entwicklung. Entwicklungs- und Lerntheorien geh√∂ren deshalb auch zum inhaltlichen Kernbereich erziehungswissenschaftlicher Ausbildungsg√§nge. Mit den Texten dieses Studienbuches werden f√ľnf grundlegende und zugleich konkurrierende Theorien der Entwicklung und des Lernens vorgestellt.
Im ersten Kapitel wird mit Texten von Eibl-Eibesfeld der Beitrag der Humanethologie f√ľr die Entwicklungspsychologie erschlossen. Das zweite wendet sich unterschiedlichen behavioristischen Lerntheorien am Beispiel Watsons, Skinners und Banduras zu. Die psychoanalytische Theorietradition ist danach mit Texten von Sigmund und Anna Freud sowie Erikson vertreten, w√§hrend in die ebenfalls bis heute einflu√üreiche Gestaltpsychologie bzw. Feldtheorie des Lernens am Beispiel Lewins eingef√ľhrt wird. Abschlie√üend werden die Grundannahmen der kognitiven Entwicklungspsychologie exemplarisch mit Texten von Piaget und Kohlberg vorgestellt.
Ausf√ľhrliche Erl√§uterungen und Arbeitsaufgaben zu den Texten dieser Autoren erleichtern die Lekt√ľre und erschlie√üen zugleich die Bedeutung der Theorien f√ľr die Analyse p√§dagogischer Praxis.
Dieses Studienbuch richtet sich an Studierende und Lehrende in allen erziehungswissenschaftlichen Studiengängen und ist Teil eines vom Wissenschaftsministerium Nordrhein-Westfalen geförderten Reformprojekts zur Verbesserung universitärer Lehre.
Studienb√ľcher Erziehungswissenschaft, Band 2
Cover kaufen Kaufen
Nachdruck der 2., durchgesehenen Auflage 2007. 285 Seiten, kartoniert
ISBN 978-3-7815-1528-4
18,00 EUR