Rudi Krawitz

Pädagogik statt Therapie

Vom Sinn individualpädagogischen Sehens, Denkens und Handelns

Der Autor legt in diesem Buch einen kritisch - konstruktiven Beitrag zur Gestaltung einer neuen pädagogischen Praxis vor:
Nicht didaktisch aufbereitete Wissensvermittlung oder therapeutische Interventionen können die gegenwärtigen Probleme der Erziehung lösen, sondern individualpädagogisches Handeln. Notwendig ist ein Verständnis von Pädagogik, das die Bedeutung des Individuellen, des Subjektiven und des Besonderen als "Regelfall" menschlicher Existenz begreift und die Vielfalt individueller Seinsmöglichkeiten als feste Norm setzt.

Durch eine reflektierte bildungsphilosophische Orientierung der P√§dagogik wird die Basis f√ľr ein theoretisch begr√ľndetes Handeln im Dialog zwischen Kindern und Erwachsenen gewonnen, um damit ein neues Verst√§ndnis p√§dagogischer Praxis als Individualp√§dagogik zu begr√ľnden.

An elf beispielhaften Aufgabenbereichen werden einfache mediale p√§dagogische Handlungsm√∂glichkeiten aufgezeigt, die eine unmittelbar positive Wirkung haben und dadurch die Pers√∂nlichkeitsbildung heranwachsender Kinder begleiten und unterst√ľtzen k√∂nnen.
Cover kaufen Kaufen
3., √ľberarbeitete Auflage 1997. 367 Seiten, kartoniert
ISBN 978-3-7815-0865-1
19,50 EUR