Verlagsprogramm / Klinkhardt forschung / Schulpädagogik
Elisabeth Ostermann

LehrerIn werden im Spannungsfeld subjektiver Erwartungen und objektiver Ausbildungsanforderungen

Professionsspezifische Entwicklungsaufgaben für Lehramtsstudierende

StudienanfängerInnen bringen langjährige schulische Erfahrungen sowie verschiedenste Fragmente professionsspezifischer Kompetenzen in die Ausbildung mit. Mit Hilfe einer qualitativen Kohortenuntersuchung (Grounded Theory), von Videostudien und quantitativer Erhebungen von Leistungsverläufen werden im vorliegenden Band die Zusammenhänge von Biographie und Berufswahlmotivation bzw. pädagogischem Denken und Handeln dargestellt.
Der Fokus liegt darin, das Spannungsfeld zwischen objektiv curricularen Ausbildungsanforderungen und subjektiven Sichtweisen und Ausbildungserfahrungen prozessual über die Ausbildungszeit zu erfassen sowie professionsspezifische Entwicklungsaufgaben abzuleiten.
Die Auseinandersetzung mit Entwicklungsaufgaben in dieser Umbruchsphase vom SchülerIn-Sein zum LehrerIn-Sein kann dazu beitragen, die Kompetenzentwicklung im Ausbildungsprozess zu unterstützen und damit den Grundstein für eine individuelle berufliche Identität zu legen.
Cover kaufen Kaufen
2015. 203 Seiten, kartoniert
ISBN 978-3-7815-2042-4
39,90 EUR