Verlagsprogramm / Klinkhardt forschung / Allgemeine Pädagogik – Geschichte
Andreas Kraas

Lehrerlager 1932 – 1945

Politische Funktion und pädagogische Gestaltung

Die vorliegende Arbeit legt eine systematische Untersuchung dieser Lehrerlager und besonders ihrer Praxis vor. Historisch-systematisch arbeitet sie die chronologischen, organisatorischen und institutionellen Fakten der Lehrerlager auf.
Pädagogisch interessiert sie sich für die Erziehungsprozesse im Lager: Was für Erziehungskonzepte wurden in den Lagern umgesetzt? Wie reagierten die Betroffenen auf die Lagererziehung? Die Untersuchung von Selbstverständnis, Organisationsgeschichte wie auch der Realgeschichte der Lehrerlager versucht dabei vor allem die Frage zu beantworten, warum die meisten Teilnehmer positiv auf die Lagererfahrung reagierten. Denn die Quellen belegen, dass Sie sich unter den objektiv totalitären und repressiven Bedingungen im Lager subjektiv (auch) wohl gefühlt haben.
Erscheint es möglich, dass viele Teilnehmer im Lager ein positives Bild vom Nationalsozialismus gewannen und so die nationalsozialistische Herrschaft stabilisieren halfen?

Cover kaufen Kaufen
2004. 368 Seiten, kartoniert
ISBN 978-3-7815-1347-1
29,80 EUR