Verlagsprogramm / Schulpädagogik / LehrerInnenbildung
Norbert Seibert (Hrsg.)

Probleme der Lehrerbildung

Analysen, Positionen, Lösungsversuche

Die innere Schulentwicklung hat Hochkonjunktur. Unzählige Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten arbeiten daran ihren Unterricht zu verbessern, ein Schulprogramm zu entwickeln, ein gemeinsames Erziehungskonzept zu erstellen, um damit auch ihre Berufszufriedenheit zu erhöhen.
Gleichzeitig wird ersichtlich, dass die Lehrerbildung der Entwicklung hinterher hinkt statt die Grundlagen und Kenntnisse zu vermitteln, die für Innovation an den Schulen notwendig wären.
Belastungen, Spannungen, Unzufriedenheit und Resignation dürfen nicht ignoriert werden. Diesem Anliegen und den präventiven Maßnahmen widmet sich das erste Kapitel. Die Überlegungen zur Optimierung der Lehrerbildung, zur Stärkung der Professionalität sind schon bei Comenius zu finden und im Blick auf die Lehrerpersönlichkeit hoch aktuell. Inwieweit Zentren für Lehrerbildung und neue akademische Grade die Professionalität des Lehrberufes begünstigen, wird u.a. im zweiten Kapitel dargelegt.
Die Defizitanalyse zeigt, dass das Studium für bestimmte Lehrämter unter der gymnasial- und wirtschaftspädagogischen Perspektive neue Wege gehen muß. Im dritten Kapitel finden sich hierzu klare Positionen, die die Diskussion über den gesamten Komplex Lehrerbildung bereichern.
Den Abschluss bildet ein innovatives Lehrerbildungsmodell, welches alle drei Phasen der Lehrerbildung in ihrer gegenseitigen Verzahnung erkennt und durch den Netzwerkcharakter Schule und Hochschule als lernende Systeme für Schulentwicklung und Lehrerbildung begreift.

Cover kaufen Kaufen
2001. 281 Seiten, kartoniert
ISBN 978-3-7815-1167-5
21,50 EUR