Verlagsprogramm / Schulpädagogik / Lernen und Studieren in Lernwerkstätten
Mirja Kekeritz / Ulrike Graf / Andreas Brenne / Monika Fiegert / Eva Gläser / Ingrid Kunze (Hrsg.)

Lernwerkstattarbeit als Prinzip

Möglichkeiten für Lehre und Forschung

Das vorliegende Werk „Lernwerkstatt als Prinzip – Möglichkeiten für Lehre und Forschung“ greift als dritter Band der Reihe „Lernen und Studieren in Lernwerkstätten“ die Frage nach den Möglichkeiten des Prinzips Lernwerkstattarbeit als produktivem Moment hochschuldidaktischer Entwicklungen auf.
Aktuell existieren kontrovers diskutierte Bemühungen, die Ausbildung von angehenden PädagogInnen und ErziehungswissenschaftlerInnen in einen engeren Praxis- sowie Forschungszusammenhang zu stellen. Hierbei nehmen Lernwerkstätten als Hochschuleinrichtungen eine zentrale Rolle ein.
Trotz diverser Formen und Grundlagen werden Hochschullernwerkstätten von einem grundlegenden Verständnis geeint: Lernwerkstattarbeit als Prinzip.
In den Beiträgen dieses Bandes loten die AutorInnen das Potenzial von Lernwerkstattarbeit für Lehre und Forschung im Wissenschaftskontext facettenreich aus.
Die Reihe „Lernen und Studieren in Lernwerkstätten – Impulse für Theorie und Praxis“ wird herausgegeben von Eva-Kristina Franz, Johannes Gunzenreiner, Hartmut Wedekind, Barbara Müller-Naendrup und Markus Peschel.
Cover kaufen Kaufen
2017. 217 Seiten, kartoniert
ISBN 978-3-7815-2150-6
19,90 EUR