Verlagsprogramm / Schulpädagogik / LehrerInnenbildung / Studien zur Professionsforschung und Lehrerbildung
Till-Sebastian Idel / Fabian Dietrich / Katharina Kunze / Kerstin Rabenstein / Anna Schütz (Hrsg.)

Professionsentwicklung und Schulstrukturreform

Zwischen Gymnasium und neuen Schulformen in der Sekundarstufe

Die Sekundarschulreform verändert das deutsche Schulsystem, produziert auf dem Weg zur Zweigliedrigkeit ein großes Maß struktureller Uneinheitlichkeit und begründet gleichzeitig Herausforderungen für die Lehrerinnen- und Lehrerprofession.
Der Band nimmt die vielfältigen Erscheinungsformen der Reform empirisch fundiert und aus professionstheoretischer Perspektive in den Blick, gibt Einblicke in den Umgang der Professionellen mit den daraus resultierenden Veränderungsanforderungen und diskutiert die diesbezügliche Entwicklungen und Problemlagen.
Die Autorinnen und Autoren thematisieren die Konsequenzen des Wandels für die Profession, die Entwicklung pädagogischer Professionalität und das Verhältnis von Schulstruktur und Struktur der Lehrerinnen- bzw. Lehrerausbildung. Entsprechend wird ein Bogen gespannt von historischen und systematischen Beiträgen über empirische Beiträge aus dem Kontext der in Rede stehenden bildungspolitischen Reformvorhaben bis hin zu querliegenden professionstheoretischen Einschätzungen.
Studien zur Professionsforschung und Lehrerbildung. Hrsg. Gehrmann / Idel / Keller-Schneider / Kunze
Cover kaufen Kaufen
2016. 298 Seiten, kartoniert
ISBN 978-3-7815-2080-6
21,90 EUR