Irene Demmer-Dieckmann / Annette Textor (Hrsg.)

Integrationsforschung und Bildungspolitik im Dialog

In Deutschland werden seit dreißig Jahren positive Erfahrungen im Gemeinsamen Unterricht von Kindern und Jugendlichen mit und ohne sonderpädagogischem Förderbedarf gemacht, die durch zahlreiche Forschungsergebnisse bestätigt sind. Trotzdem ist Deutschland mit seiner bundesweit geringen Integrationsquote im internationalen Vergleich noch immer „Entwicklungsland“. Über die Schulzeit hinaus muss die Integration von Menschen mit Behinderungen auch in allen anderen gesellschaftlichen Bereichen stärker durchgesetzt werden.
Dieser Band über die 20. Integrationsforschertagung dokumentiert aktuelle Forschungserkenntnisse und bietet vielschichtige Argumente für ein verstärktes bildungspolitisches Engagement, um die Inklusion von Menschen mit Unterstützungsbedarf in allen Lebensbereichen zu verstärken.

Die Beiträge sind in vier Schwerpunkte gebündelt:
– Bildungspolitik
– Schule und Lehrerbildung
– Berufseinstieg und Lebensqualität von Erwachsenen
– Erkenntnisse aus der Vergangenheit für die Zukunft.

Cover kaufen Kaufen
2007. 256 Seiten, kartoniert
ISBN 978-3-7815-1518-5
22,00 EUR